Filters
Go back
From left to right: P. Szataniak, Chairman Wielton, Dr. K. P. Strautmann, M. Golec, CEO Wielton and T. Sniatala, CFO Wielton 

Go to photo
From left to right: P. Szataniak, Chairman Wielton, Dr. K. P. Strautmann, M. Golec, CEO Wielton and T. Sniatala, CFO Wielton

New Major Shareholder at Langendorf

Am 23. Mai 2017 wurden durch die börsennotierte polnische Wielton SA mit Sitz in Wieluń 80 % der Anteile der Langendorf GmbH gekauft. Die verbleibenden 20 % werden weiterhin durch den geschäftsführenden Gesellschafter der Langendorf GmbH, Dr. Klaus P. Strautmann, gehalten.

Das Signing der Verträge in Düsseldorf wurde durch den Vorstandsvorsitzenden der Wielton SA,
C.E.O. Paweł Szataniak, und den Geschäftsführern der Langendorf GmbH, Dr. Klaus P. Strautmann und Jens Daniel, sowie Vertretern der NRW-Bank - ebenfalls Gesellschafter von Langendorf - vorgenommen.

Die Anteilsübernahme beinhaltet ebenfalls die Tochtergesellschaften der Langendorf GmbH. Hierzu zählen die Langendorf Service GmbH, die Langendorf Trading GmbH und die Langendorf Service Potsdam GmbH.

Die rechtskräftige Übernahme hängt von der Genehmigung der Kartellbehörden ab.
Durch die Übernahme sind keine personellen Veränderungen bei Langendorf geplant. Die bisherige Belegschaft wird beibehalten und in Zukunft weiter ausgebaut. Auch der Standort sowie das bisherige Produktprogramm soll ohne Veränderungen weitergeführt werden. Der Markenname „Langendorf“ und das bekannte Kippermännchen-Logo werden unverändert beibehalten und sind weiterhin der Botschafter einer weltweit bekannten Traditionsmarke.

Der perspektivisch geplante Umzug an einen neuen Standort wird von dem neuen Mehrheitsgesellschafter begrüßt und ausdrücklich unterstützt.

Dank des neuen Gesellschafters kann Langendorf in Kürze zusätzliche Produkte und Dienstleistungen anbieten – ein weiterer Baustein in der seit Jahren erfolgreichen Entwicklung des weltweit operierenden Nutzfahrzeugherstellers aus Waltrop.

Weitere Synergie-Effekte ergeben sich aus dem gemeinsamen Einkauf sowie der Markenpräsenz der beiden Unternehmen. Das starke Vertriebsnetz von Wielton in den osteuropäischen Ländern unterstützt die Expansion von Langendorf, gleichermaßen wird die Präsens der Wielton-Produkte durch den hervorragenden Vertrieb von Langendorf in Westeuropa und Übersee gestärkt.

Mit dem neuen Gesellschafter wird Langendorf auch die internen Strukturen den neuen Gegebenheiten und erweiterten Möglichkeiten anpassen. Langendorf plant, den Vertrieb personell wie qualitativ weiter ausbauen, um zukünftig noch intensivere Beratung rund um das Thema „hochwertige Nutzfahrzeuge“ anbieten zu können.

Der Verkauf von 80 % der Anteile des Unternehmens durch die bisherigen Gesellschafter an die Wielton SA ist für Langendorf auch ein bedeutsamer Faktor für die stabile Fortführung des Unternehmens auf nationaler wie internationaler Ebene.

Im Zuge der Globalisierung ist es für Langendorf als dienstleistungsorientiertem Unternehmen wichtig, die Fortführung der Marke auf ein stabiles Fundament mit langfristigen Perspektiven zu stellen. Diese Veränderung wird den Kunden die Sicherheit geben, sich auch zukünftig auf einen starken Partner verlassen zu können.

Im Namen der Langendorf GmbH kommentierte Dr. Klaus P. Strautmann: „Der Einstieg als Gesellschafter durch die Wielton SA, einem der größtem Hersteller von Nutzfahrzeugen in Europa, ist eine große Auszeichnung für die Arbeit unseres Teams von hochprofessionellen Mitarbeitern. Langendorf hat seit der Insolvenz 2013 ein exzellentes und profitables Geschäft aufgebaut. Dadurch, dass Langendorf ein Teil der Wielton SA wird, sehen wir hervorragende Möglichkeiten für ein weiteres Wachstum des Unternehmens in Deutschland und in ganz Europa.“

Wielton S.A. (http://wielton.com.pl/) mit Sitz in Wieluń ist der größte polnische Hersteller von Sattelanhängern, Anhängern und Fahrzeugkarosserien. Das seit 2007 an der Warschauer Börse (Symbol WLT) notierte Unternehmen gehört zur Gruppe der drei größten Hersteller in dieser Branche in Europa. Wielton ist weltweit auch in der Gruppe der zehn größten Hersteller dieser Branche platziert.

Die Kunden von Wielton sind Transport-, Bau-, Produktions-, Vertriebs- und Landwirtschaftsbetriebe. Dank eines weitverzweigten Vertriebsnetzes bewegen sich über 75.000 Sattelanhänger und Anhänger mit dem Logo von Wielton auf den europäischen Straßen. Die Produkte von Wielton werden in 35 Ländern vertrieben.

Die Wielton-Gruppe verfügt über zwei Produktionszentren - Polen und Frankreich - sowie zwei Montagewerke - Italien und Russland. Ende 2016 gründete Wielton eine Tochtergesellschaft in der Elfenbeinküste, wo das Unternehmen als erster europäischer Hersteller eine Sattelanhänger- und Anhängerbauproduktion aufbauen wird.

Derzeit sind rund 2.000 Menschen im gesamten Konzern beschäftigt, die meisten davon – rund 1.400 - in Wieluń. Wielton stellt eine hervorragende Serviceunterstützung zur Verfügung. Kunden können dazu aus über 200 Servicepunkten in 18 europäischen Ländern wählen. Investitionen in Forschung und Entwicklung sind ein wichtiges Element der Unternehmensstrategie. Dazu arbeitet das Unternehmen mit Institutionen und Universitäten in Polen und im Ausland zusammen.

Im Jahr 2016 eröffnete Wielton ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Wieluń. Das Diagnosezentrum mit Hydropulsprüfstand und Zeitrafferbelastungsstation ist einzigartig in Polen. In ganz Europa gibt es nur noch ein weiteres ähnliches Zentrum für die Prüfung von ganzen Sattelanhängern, um den kompletten Lebenszyklus eines Fahrzeuges unter Laborbedingungen in kürzester Zeit abzubilden.

Die Produktpalette der Wielton-Gruppe ist sehr breit gefächert und wird permanent mit neuen Fahrzeugtypen ausgebaut. Aktuell können Kunden Fahrzeuge aus 15 Fahrzeuggruppen wählen, die in über 800 Konfigurationen verfügbar sind. 

Source: Langendorf GmbH

Sponsors

This site is using cookies to ensure a better experience for you. By using this website, you accept the usage of cookies. More info

I understand