Filters
Go back

Radlader ‚par excellence‘ – und ein neuer Markenname

Eine komplette Baureihe innovativer Radlader, die nicht nur die neuen gesetzlichen Vorgaben der Abgasstufe III B (Tier IV interim) übertreffen, sondern auch einen spür-baren Mehrwert für den Anwender bieten, stellt die Atlas Weyhausen GmbH auf der bauma 2013 vor.

Advertisement

Die neu entwickelten Deutz Motoren der Baureihe TCD 2.9 L4, TCD 3.6 L4 und TCD 4.1. L4 weisen bis zu 12% mehr Leistung auf, verbrauchen dabei aber weniger Kraft-stoff als bisher und es kann auf eine externe Abgasnach-behandlung durch eine intelligente Motorsteuerung verzichtet werden. Ganz bewusst hat sich Atlas Weyhausen für diese Technologie entschieden, da der Einsatz eines Partikelfilters (DPF) nicht erforderlich ist und daraus Vorteile im täglichen Maschineneinsatz entstehen.

Darüber hinaus hat man im Werk Wildeshausen die wichtigsten Leistungsparameter konsequent gegenüber der Vorgänger-Generation angehoben und auf diese Weise neue Radlader geschaffen, die sich nochmals deutlich von den bisherigen erfolgreichen Modellen abheben.

‚Wir wollten den besten Atlas Radlader bauen‘ hört man von den Konstrukteuren aus Wildeshausen. Deshalb wurden neben Motoren und Leistungsdaten auch die Steuerungstechnik, sowie das Kabinendesign über-arbeitet. Der modulare Aufbau und die Arbeitsweise des neuen Steuerventils LHY beispielsweise, welches in langjähriger Zusammenarbeit mit einem wichtigen Entwicklungspartner von Atlas Weyhausen entstand, ermöglichen vollkommen neue Ansätze in der Bedienung und Erweiterbarkeit.

Advertisement

Die neuen Atlas Radlader der sogenannten ‚e‘-Generation stehen für technische Exzellenz, für kraftvolle, verlässliche Maschinen und für ‚Qualität made in Germany‘. Das kleine ‚e‘ ist der Platzhalter für die Attribute emissionsarm, effizient und evolutionär.

Um dies ganz deutlich nach außen hin zu dokumentieren, erhält eine Modellreihe von Atlas Weyhausen erstmals einen eigenen Namen: ‚ATLAS weycor‘.

Die erste Silbe des Wortes weycor leitet sich vom Namen des Firmengründers und seiner Familie ‚Weyhausen‘ ab. Die zweite Silbe stammt vom englischen ‚Core‘ (Kern oder Herzstück).

‚Wir sind davon überzeugt, dass die neuen Radlader zum ‚harten Kern‘ einer jeden Baustelle gehören‘. So um-schreibt ‚weycor‘ auch die Kernkompetenz des Familien-unternehmens: hier werden seit über vierzig Jahren Baumaschinen mit viel Herzblut gebaut.

Sponsors